Christine Schulz-Devantié

Bild von Christine Schulz-Devantine
Einzel- und Paartherapie, Supervision



Was ist Playbacktheater

Sie erzählen Ihre Erlebnisse und Erfahrungen.
Sie können diese unmittelbar als künstlerisch gestaltete Szene anschauen!

Playback ist eine weltweit angewendete Form des interaktiven Theaters. Es ist für Menschen aller Altersstufen und aller sozialen Gruppen geeignet, die aus unterschiedlichem Anlass zum Austausch miteinander zusammen kommen.

Es kann in verschieden Kontexten angewendet werden:

  • im Erziehungs- und Sozialwesen
  • in der Erwachsenenbildung / Fortbildung
  • in der Kulturarbeit
  • zur Organisationsentwicklung
  • als Coaching und Supervision in sozialen Bereichen
  • in therapeutischen Settings und Klinikeinrichtungen

Playback ist mehr als Unterhaltung! Es stellt ein Ritual zwischen dem Einzelnen und gesellschaftlichen Gruppen mit deren Themen bereit. Dadurch werden die Geschichten, die hinter den Geschichten verbindend sind, erlebbar. Es bietet einen Ort, bei dem Verständigungsbereitschaft und Begegnung gefördert wird.

Wie Playback funktioniert:

Es braucht eine Bühne, mehrere Spieler, Musiker und einen Spielleiter als Moderator zwischen Publikum und Spielern.

Aus dem Publikum werden persönliche Momente oder Geschichten erzählt. Diese werden von den Spielern auf dramatisch unterhaltsame oder auch ernsthaft-sensible Weise mit Hilfe spezieller Spieltechniken und Formen auf die Bühne gebracht.

Was das Playbacktheater für die Spieler bringt:

  • Playback macht Spass
  • schult die Ausdrucksfähigkeit von Körper und Stimme
  • gibt Sicherheit im Auftreten
  • stärkt das Vertrauen in die eigene Intuition
  • fördert Gelassenheit im Umgang mit Überraschungen
  • verhilft zu Teamerfahrung auf lustvolle und spielerische Art

Immer wieder biete ich Einführungskurse an.
Interessenten können sich gerne telefonisch oder per Email melden.

Interessante Links:





(c) Foto: Markus Hühn







(c) Foto: Markus Hühn

Zum Seitenanfang
.:Impressum:.