Christine Schulz-Devantié

Bild von Christine Schulz-Devantine
Einzel- und Paartherapie, Supervision



Supervision

Supervision bietet unter Hinzuziehung einer aussenstehenden Person, Gelegenheit für die Reflexion eines Problems.
Sie dient der Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit.

Einzelfallsupervision hilft

  • das Anliegen und die Symptomatik der KlientInnen / bzw. SchülerInnen besser zu verstehen und einen anderen Umgang mit der Problemsituation zu finden
  • die eigenen Stärken und Fähigkeiten wiederzuentdecken und auszubauen
  • einen situationsgerechten Umgang mit den eigenen Ansprüchen zu finden und eine höhere Arbeitszufriedenheit zu erlangen
  • die eigene Verletztheit in ihrem Kontext einordnen zu können und Handlungswege zu eröffnen
  • den eigenen Standpunkt gegenüber anderen Einrichtungen oder KollegInnen abzuklären

Teamsupervision hilft

  • die Zusammenarbeit zu verbessern
  • in Fallbesprechungen den Anliegen der Klienten gerechter zu werden und eigene Verstrickungen zu erkennen

Meine  methodischen Grundlagen sind hauptsächlich:

Die Systemische Therapie und das Psychodrama
(Für nähere Informationen bitte anklicken)

Die Kosten:

Die jeweilig geltenden Honorare können telefonisch erfragt werden.


             Supervision

    • im psychosozialen Bereich
    • für LehrerInnen




Zum Seitenanfang
.:Impressum:.